Material-, Energie- und Kostenmanagement

Das Management aller Materialien und Energien inclusive aller Abfälle ist die hohe Schule des Ökomanagements. Deshalb halten wir auch die EMAS für besser als die DIN ISO 14001.

Wenn eine Firma, und darum geht es in der Hauptsache, es können natürlich auch andere Systeme wie Vereine oder Dörfer und Städte (Agenda 21, siehe auch Ökoprofit) sein, ihre Stoff- und Energieströme aktiv betreut "managed", dann hat sie jederzeit den Überblick über die Kosten, die anstehen.

Wir analysieren Teile oder auch Ihr gesamtes System innerhalb seiner Grenzen bezüglich seines Verbrauchsverhaltens.  Je nachdem, was benötigt wird, es wird ein Abbild der gewünschten Materialien und/oder Energieträger erstellt und auf Plausibilität geprüft. Erst wenn das erfolgt ist, kann eine Bilanz gebildet werden. Dieser Schritt ist wichtig, weil nur dann sicher ist, daß die erhaltenen Aussagen verlässlich sind.

Unter Materialien verstehen wir hier alle in das System hinein- und herauskommenden Stoffe . Unter Energie sind alle Arten von Energie zu verstehen, die in das System hineingehen und in anderer Form das System verlassen (Input/Output-Bilanz).

Materialien können nicht nur Rohstoffe sondern auch feste, flüssige und gasförmige Abfälle sein. Energien sind z.B. elektrische Energie, Druckluft, Wärme und Kälte. 

Abfälle sind die teuersten Produkte ! Sie werden erzeugt und dann entsorgt !

Es können auch, die notwendige Hardware bei Ihnen vorausgesetzt, zeitliche Profile erstellt werden, also, z.B. wann, wo wird 6 Uhr früh, 20 Uhr abends die meiste Energie wo verbraucht.

Wenn Sie Bedarf haben, sprechen Sie mit uns.

 

Input-Output Darstellung
SANKEY-Diagramm